Nationales Bettagsmeeting


«Nationales Bettagsmeeting» als Erfolgsgarant für die Schweizer Leichtathletik

Das «Nationale Bettagsmeeting», welches in diesem Jahr zum 31. Mal ausgetragen wird, zählt zu den grössten und bedeutendsten Nachwuchsveranstaltungen der Schweizer Leichtathletik und wurde für das Jahr 2019 abermals mit dem Label «Top Sportevent Zug» bedacht. Als «Top Sportevent Zug» werden Sportveranstaltungen im Kanton Zug ausgezeichnet, die traditionell verankert sind, nichtkommerziell organisiert werden, Jugendliche und Erwachsene bewegen und imagemässig über die Kantonsgrenzen hinweg ausstrahlen.

Zum Traditionsanlass auf der Zuger Hertiallmend treffen sich jährlich zwischen 600 und 700 Kinder und Jugendliche aus der ganzen Schweiz und aus dem benachbarten Ausland und machen die Siegerinnen und Sieger in rund 70 Einzelentscheidungen untereinander aus. In jeder Disziplin werden Siegerehrungen durchgeführt – und die drei Erstklassierten werden mit einem Preis ausgezeichnet. Begleitet wird das Bettagsmeeting jeweils durch Ehrenstarterinnen und Ehrenstarter. In den vergangenen Jahren waren dies etwa Géraldine Frey (100 m / 100 m Hürden), Jasmine Giger (400 m Hürden), Kariem Hussein (400 m), Géraldine Ruckstuhl (Siebenkampf), Angelica Moser (Stabhoch), Lisa Urech (100 m Hürden) und Tobias Furer (110 m Hürden).

Ins Leben gerufen wurde das «Nationale Bettagsmeeting» von Hans Jörg Freitag, Ehrenpräsident des LK Zug. Vor mittlerweile drei Jahrzehnten schuf er zusammen mit der damaligen Schweizerischen Bankgesellschaft das schweizweit auf grosses Interesse stossende Nachwuchsmeeting. Schon damals wurden die Siegerinnen und Sieger mit einem Preis ausgezeichnet, für damalige Verhältnisse einmalig in der Schweiz. Weiterentwickelt wurde der Leichtathletikgrossanlass, der jeweils am Bettagssamstag stattfindet, von einem jungen, engagierten Helferteam, das das Bettagsmeeting erfolgreich ins neue Jahrtausend überführte. Glencore als Hauptsponsor, die Co-Sponsoren Zuger Kantonalbank und Schweizer Obstverband sowie Stadt und Kanton Zug (mit Swisslos) erlauben es dem organisierenden LK Zug, in knapp 70 Disziplinen Siegerehrungen mit allem Drum und Dran durchzuführen. Über 100 Helferinnen und Helfer aus den Reihen des LK Zug machen den Anlass überhaupt erst möglich und stehen für die wichtige Milizarbeit in diesem Land.

Traditionsgemäss findet anlässlich des Bettagsmeetings auch der Apéro des LKZ 100er Klubs statt. Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Sport und Politik würdigen das Nachwuchsmeeting Jahr für Jahr mit ihrer Präsenz. Dabei sind jeweils auch die Ehrenstarterinnen und Ehrenstarter, die sich den Fragen des Veranstaltungsleiters stellen. Im Jahr 2018 waren dies die 400-m-Hürdenspezialistin Jasmine Giger sowie die beiden Top-Sprinterinnen des LK Zug, Géraldine Frey und Silke Lemmens.

Impressionen vom Bettagsmeeting 2018


Sponsoren

 
 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr auf unserer Datenschutzerklärung.