News

27.07.2019

Baku Blog – Donnerstag, 25. Juli 2019

Mit dem Wettkampf am Donnerstag gingen für Ronja die «european youth olympic games» zu Ende. Obwohl der Wettkampf nicht nach ihrem Gusto verlief, ist Ronja dankbar für die Erfahrung. Über 3.20m und 3.40m konnte Ronja jeweils im ersten Versuch reüssieren. Bei 3.60m war dann leider Schluss für Ronja. «Auch wenn der Wettkampf nicht wunschgemäss verlief, war es extrem toll in so einem tollen Feld zu starten. Dass ich die 3.60m nicht gepackt habe, motiviert mich nun für die zweite Saisonhälfte umso mehr. Mit ein bisschen Abstand kann ich auch sagen, dass ja nicht alles schlecht war und ich durchaus in gewissen Punkten zufrieden bin mit dem Wettkampf». Von den ganzen Spielen an und für sich war Ronja ebenfalls begeistert: «Es ist ein cooler Anlass, bei welchem ich ganz viele tolle Leute kennen gelernt habe. Ich konnte extrem viele Erfahrungen sammeln. Sei es wie so ein Wettkampf auf internationaler Ebene abläuft oder wie man halt mit anderen Athleten zusammenlebt an einem solchen Anlass. Ich bin sehr dankbar, dass ich dabei sein durfte. Dies wird für mich bestimmt ein unvergessliches Erlebnis bleiben». 

 

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr auf unserer Datenschutzerklärung.