News

20.06.2019

Géraldine Frey stösst in neue Dimensionen vor

Géraldine Frey hat in dieser Saison bereits mehrere Male ihre formidable Form unter Beweis gestellt. Mit Ihrer Leistung am Abendmeeting in Thun ist sie jedoch in ganz neue Dimensionen vorgestossen. Im Vorlauf des stark besetzen Abendmeetings in Thun ist es ihr gelungen die 100m in sagenhaften 11.47s zu absolvieren.

Bevor Géraldine Frey in die Freiluftsaison 2019 eingestiegen ist, lag ihre persönliche Bestzeit über 100m bei 11.80s, gelaufen in Weinheim im Jahre 2017. In dieser Saison blieb sie in fünf von sechs Starts unter ihrer ehemaligen PB aus dem Jahre 2017. Ihr gelang es, die Zeit von 2017 um 33 Hundertstel zu senken. Mit dieser Zeit muss Géraldine Frey auch keineswegs den internationalen Vergleich scheuen. Die gestern 22 Jahre alt gewordene Géraldine Frey ist europaweit in der U23-Kategorie die neuntschnellste Athletin in Europa. Die einzige Athletin, welche in Thun noch eine Zehntelssekunde schneller war als Frey, ist EM-, WM- und Olympiateilnehmerin Salome Kora. Schweizweit ist Géraldine Frey mit dieser Zeit aktuell die Nummer zwei der nationalen Bestenliste. Géraldine hat sich mit diesem Quantensprung das wohl schönste Geburtstagsgeschenk gleich selber gemacht und ist angekommen inmitten der nationalen Spitze der Aktivathleten. Herzlichen Glückwunsch!

Resultate
Video

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr auf unserer Datenschutzerklärung.