News

01.07.2019

LKZ Topathleten beweisen erneut ihre ausgezeichnete Form

Mit dem Bonus-Track Meeting in Nottwil und dem Résisprint in La chaux de fonds standen am vergangenen Wochenede zwei Meetings auf dem Programm, welche bekannt sind für schnelle Zeiten. Dies wussten auch unsere Topathleten zu nutzen. Géraldine Frey beispielsweise zeigte in Nottwil, dass die am Abendmeeting in Thun gelaufene Zeit alles andere als eine Eintagesfliege ist. Im Vorlauf erzielte sie mit 11.56s ihre zweitbeste je gelaufene Zeit über 100m. Noch schneller war sie sogar im Final wo sie in 11.47s ihre persönliche Bestzeit, welche sie anlässlich des Abendmeetings in Thun vor 10 Tagen aufgestellt hat, egalisierte. Die Topleistung konnte also auf hohem Niveau bestätigt werden. Europaweit ist sin inzwischen mit dieser Zeit die Nummer 15 der U23-Athletinnen. In der nationalen Bestenliste ist sie, nachdem mit Mujinga Kambundji auch die schnellste Schweizerin aller Zeiten gelaufen ist, die Nummer vier aller Frauen. Ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung konnte Fabienne Tiefenauer feiern. Die U20-Athletin warf den 600g Speer auf 38.77m und verbesserte so ihre PB um 60cm. In der Kategorie U20 ist Fabienne mit dieser Weite aktuell auf dem guten 8. Rang der nationalen Bestenliste. Silke Lemmens dagegen entschied sich für einen Start in La chaux de fonds. Dort konnte sie von optimalen Bedingungen profitieren (1.5m/s Rückendwind) und so ihre persönliche Bestleistung über 200m auf 24.13s senken. Damit hat sie die Limite für die U23-Europameisterschaften, welche für den 200m-Sprint bei 24.45s leigt, einmal mehr deutlich unterboten. Die Formkurve scheint bei unseren Topathleten zu stimmen.

Rangliste Nottwil
Rangliste La chaux de fonds
Bilder Nottwil (athletix.ch)
Bilder La chaux de fonds (athletix.ch)

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr auf unserer Datenschutzerklärung.