News

07.08.2020

Tagesberichte aus St. Moritz Teil 4

Eine grössere Gruppe von LKZ Nachwuchsathletinnen und Athleten sind momenten in St. Moritz im Trainingslager. In Tagesberichten erzählen sie uns, was sie so erleben.

Tagesbericht von Mia, Jona, Ladina, Imma

Mittwoch: Gestern Abend hatten wir sturmfrei, von den Leitern. Wir haben frantic gespielt. Es war super lustig, aber die Cornflakes haben es noch besser gemacht. Als die Kirchenglocke 10.00 Uhr schlug sind wir nach oben gegangen und auf dem nach oben Weg im Treppenhaus hat uns Marvin zu Tode erschreckt. Als wir im Bett lagen, kamen Timon, Marvin und Konsti. Konsti war mit der Handykiste und mit der Pistole unterwegs. Er hatte mega Freude mit der Pistole an die Stirn  zu schiessen. 15min später: Alle schliefen. 

Am Morgen wurden wir um 6.45Uhr für‘s Morgen Training geweckt. Vanessa die uns geweckt hat, sagte zieht euch warm an es ist nur 2 grad. Um 7.00 standen wir alle draussen vor der Jugi, ausser das SM Team. Petschi hat das Morgentraining geleitet. Es war gar nicht so kalt und schlimm bis wir unsere Schuhe und Socken ausziehen mussten und auf der Wiese  Übungen machen mussten. Das war Kalt! Nach ca. 40min durften wir dann endlich rein, um uns die dreckigen Füsse zu waschen. Um 7.45Uhr konnten wir dann endlich Frühstücken, das Frühstück war einfach wieder Perfekt. Als wir dann fertig waren haben wir den Platz aufgeräumt und sauber gemacht. Als wir im Zimmer waren haben wir uns für‘s Training bereit gemacht und haben mit dem Tagesbericht gestartet. 

Um zwanzig nach neun mussten wir auch schon wieder ins Training gehen. Die U14 Kinder hatten Hochsprung und Diskus. Die U16 Kinder konnten Hürden oder Weitsprung trainieren, man durfte wähle. Danach gingen wir in die Jugi, da wurden wir mit einem feinem Z‘Mittag empfangen. 

Nach dem Mittagessen haben wir das Gruppenfoto mit dem grünem T-Shirt auf grünem Hintergrund gemacht. Wir haben noch ein bisschen mit den ,,Hüller“ gespielt. Und dann gingen wir wieder ins Training. Vor dem Training haben wir Konsti angefeuert. Hoffentlich sind wir Morgen heisser, dann bekommen wir von Johanna ein Eis. 

Disziplin Nachmittasgtraining:  

U14 hat Staffetten trainiert und U16 hat Staffel trainiert.  Nach dem Training sind wir in den St.Moritzer See baden gegangen. Danach sind wir so schnell wie möglich in die Jugi zurück gegangen. Dann sind wir duschen gegangen und haben uns frisch angezogen. Weil wir heute haben ein Brändi dog Turnier haben, mussten wir noch ein wenig trainieren. Jetzt gehen wir Abendessen.

Tagesbericht von Lara, Lina, Lena, Annika

Donnerstag: Heute Morgen mussten wir früher aufstehen als sonst, weil wir nach Corviglia gegangen sind. Um 9:15 oben angekommen fingen wir direkt mit dem Einlaufen und dem Dehnen an. Nachdem teilten wir uns in Gruppen ein und fingen mit dem Interwalltraining an. Nach dem anstrengenden Training kühlten wir uns im See ab. In der Jugendherberge angekommen stärkten wir uns mit einem feinen Mittagessen. Nach dem Mittagessen konnten wir uns ausruhen. Um 15:00 ging es weiter mit dem Training auf der Anlage. U14 und U16 konnten sich entscheiden zwischen Hürden, Weitsprung und Diskus. Nach dem Training gingen manche von uns noch in den See Kneippen. Am letzten Abend machten wir uns gemeinsam auf den Weg in die Pizzeria. Wir genossen die feine Pizza und gingen zurück in die Jugendherberge. Nach einem anstrengenden und sonnigen Tag gingen wir müde ins Bett.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr auf unserer Datenschutzerklärung.